Monat: Januar 2021

Home 2021 Januar
Beitrag

Wahlkampfjahr 2021: Immobilienbranche fordert „Wohnraumoffensive 2.0“

Es ist wieder so weit: Deutschland steuert auf die nächste Bundestagswahl zu – und viele Parteien erklären das bezahlbare Wohnen zu einem der Top-Themen. Die Bau- und Immobilienbranche hat ihre politische To-do-Liste für eine „Wohnraumoffensive 2.0“ vorgelegt. Mehr zum Thema ‚Wohnungsbau’…Mehr zum Thema ‚Immobilienverband’…

Beitrag

Urteil: Solaranlage auf dem Dach: Eigentümer können Verluste steuerlich absetzen

Wer eine Solaranlage auf seinem Dach betreibt und Strom ins öffentliche Netz einspeist, muss Gewinne versteuern. Umgekehrt kann ein Hauseigentümer auch Verluste steuermindernd geltend machen – das Finanzamt darf sie nicht streichen. Ein entsprechendes Urteil ist jetzt rechtskräftig. Mehr zum Thema ‚Steuererklärung’…Mehr zum Thema ‚Solarenergie’…Mehr zum Thema ‚Photovoltaik’…Mehr zum Thema ‚Eigentümer’…

Beitrag

VGH Bayern stärkt Wohneigentümer: München: Verbot der Zweckentfremdung gestattet keine Mietpreisklausel

Neubau ist von der Mietpreisbremse explizit ausgenommen. München hat es über eine Klausel in der Zweckentfremdungssatzung trotzdem versucht: Nach dem Abriss eines Mietshauses sind die Mieten für die neuen Wohnungen reguliert. Das überschreitet die gesetzlichen Kompetenzen, entschied der VGH Bayern. Mehr zum Thema ‚Zweckentfremdung’…Mehr zum Thema ‚Wohnraum’…Mehr zum Thema ‚Urteil’…

Beitrag

BGH: Geplanter Abriss ist allein kein Kündigungsgrund

Der ersatzlose Abriss eines Gebäudes ist keine wirtschaftliche Verwertung im Sinne des § 573 Abs. 2 Nr. 3 BGB, die die Kündigung eines Mietverhältnisses rechtfertigen kann. Zwar kann in diesem Fall ein berechtigtes Interesse nach der Generalklausel des § 573 Abs. 1 BGB bestehen, doch die Anforderungen hieran sind hoch. Mehr zum Thema ‚Kündigung’…

Beitrag

Fachkräftemangel: Immobilien-Arbeitgeber vermarkten sich nicht

Jeder redet von Fachkräftemangel. Da müsste man doch meinen, dass Arbeitgeber alles tun, um sich aufzuhübschen. Doch die Arbeitgeberattraktivität der Immobilienbranche scheint ausbaufähig. Dieser Schluss drängt sich auf bei einem Blick auf das Bewertungsportal Kununu. Die Immobilienbranche ist hier deutlich unterrepräsentiert. Ein Plädoyer für mehr Arbeitgeber-Marketing. Mehr zum Thema ‚Fachkräftemangel’…Mehr zum Thema ‚Recruiting’…Mehr zum Thema...