Monat: Juni 2020

Home 2020 Juni
Beitrag

Gutachter: Teuer Wohnen in Bayern: Bodenlose Preise – aber keine Immobilienblase

In Bayern wird immer weniger Bauland verkauft. Das zeigt der Immobilienmarktbericht des Obersten Gutachterausschusses. Die Preise sind in fast allen Regionen gestiegen – in München wird das Wohnen für Normalverdiener unerschwinglich. Eine Blase sieht Baustaatssekretär Klaus Holetschek nicht. Mehr zum Thema ‚Gutachter’…Mehr zum Thema ‚Gutachten’…Mehr zum Thema ‚Grundstück’…Mehr zum Thema ‚Immobilienpreis’…

Beitrag

Urteil: Vorkenntnisklausel in Makler-AGB ist abmahnfähig

Vorkenntnisklauseln sind als allgemeine Geschäftsbedingung (AGB) im Maklervertrag unangemessen und unwirksam. Wer sie verwendet, kann abgemahnt werden, urteilte das Landgericht Berlin. Zudem wurde die Frage geklärt, ob mit einer reinen Internetanzeige bereits ein Maklervertrag angeboten wurde. Mehr zum Thema ‚Makler’…Mehr zum Thema ‚Maklerprovision’…

Beitrag

Berliner Wohnungsmarkt: Ein Jahr Mietendeckel: Makler sehen mehr Schaden als Wirkung

Der Mietendeckel soll die Berliner Mietpreise drücken. Das tut er wohl – mehr oder weniger. Im Bestand sind es je nach Datenlage im Schnitt zwischen zwei und acht Prozent binnen Jahresfrist. Zum einjährigen Geltungs-Jubiläum attestieren Online-Makler dem Deckel eher negative Effekte. Mehr zum Thema ‚Wohnungsunternehmen’…Mehr zum Thema ‚Investment’…Mehr zum Thema ‚Wohnungsmarkt’…

Beitrag

Baulandmobilisierungsgesetz: Immobilienbranche kritisiert geplante BauGB-Änderungen als Investitionsbremse

Einfacher und dichter Wohnungen bauen dürfen in den Städten – das lobt die Immobilienbranche am Entwurf zur Baugesetzbuchnovelle aus dem Hause Horst Seehofer. Mehr Verbote, Gebote und die gestärkte Position der Kommunen werden als Investitionsbremse kritisiert. Was das Ministerium nachbessern soll. Mehr zum Thema ‚Baugewerbe’…Mehr zum Thema ‚Stadtentwicklung’…

Beitrag

Studie: Wärmepumpe: Chance für die Wärmewende?

Wärmepumpen sind in Deutschland kaum verbreitet. Dabei gilt die Technologie als besonders klimafreundlich beim Heizen in Gebäuden – wenn der Strom aus erneuerbaren Energiequellen kommt. Was die Politik besser machen kann, damit der Ölkessel ausgetauscht wird, zeigt eine neue Studie. Mehr zum Thema ‚Immobiliendienstleister’…Mehr zum Thema ‚Wärmepumpe’…

Beitrag

Klimaschutz in der Wohnungswirtschaft: Klimaziele in Wohngebäuden gefährdet – Studie sieht „riesige Förderlücken“

Fließt nicht mehr Geld vom Staat in die energetische Sanierung von Mietwohnhäusern, werden die Klimaziele der Regierung nicht wärmemietneutral erreicht. Das ist ein Fazit einer Studie aus der Wohnungswirtschaft. Bis zu 14 Milliarden Euro pro Jahr wären ein Muss – die Förderlücke sei riesig. Mehr zum Thema ‚Klimaschutz’…Mehr zum Thema ‚Wohnungsbau’…Mehr zum Thema ‚Mietwohnung’…Mehr zum...