Monat: Oktober 2019

Home 2019 Oktober
Beitrag

Gemeinsamer Wettbewerb: Stäwog aus Bremerhaven gewinnt Preis Soziale Stadt 2019

Das Projekt „Gegen den Strom – Soziale Stadt Wulsdorf“ des kommunalen Wohnungsunternehmens Stäwog Bremerhaven hat den Preis Soziale Stadt 2019 gewonnen. Der Deutsche Nachbarschaftspreis geht nach Rathenow in Brandenburg. Die Sieger der beiden Wettbewerbe wurden am 24. Oktober in Berlin geehrt. Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Nachbarschaft’…

Beitrag

Bundesverfassungsgericht: Zweitwohnungssteuer auf alter Berechnungsbasis ist verfassungswidrig

In den bayerischen Gemeinden Oberstdorf und Sonthofen hat das Bundesverfassungsgericht die Zweitwohnungsteuer gekippt, weil sie auf den Wertverhältnissen von 1964 basiert. Das verstößt gegen das Grundgesetz, entschieden die Richter. Diese Problematik dürfte auch in anderen Kommunen bestehen. Mehr zum Thema ‚Grundgesetz’…Mehr zum Thema ‚Bundesverfassungsgericht’…Mehr zum Thema ‚Steuern’…Mehr zum Thema ‚Kommunale Steuern’…Mehr zum Thema ‚Zweitwohnung’…Mehr zum Thema...

Beitrag

Wohnungspolitik: 50 Prozent Sozialwohnungen: Norderstedt verärgert Wohnungswirtschaft

Lange war Freiburg (Baden-Württemberg) einmalig in Deutschland: Jetzt hat auch Norderstedt (Schleswig-Holstein) eine 50-Prozent-Quote für Sozialwohnungen beschlossen. Die soll für neue Bauvorhaben ab 30 Wohnungen gelten. Die Wohnungswirtschaft im Norden reagierte empört. Mehr zum Thema ‚Sozialwohnung’…Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…

Beitrag

Statistisches Bundesamt: Großvolumige Agrarflächen – für Investoren von wachsendem Interesse

Die Preise für landwirtschaftliche Flächen haben sich in den vergangenen zehn Jahren mehr als verdoppelt, berichtet das Statistische Bundesamt. Verantwortlich gemacht werden Investoren, die nach neuen Geldanlagen in Immobilien suchen. Vor allem große Agrarflächen sind interessant. Mehr zum Thema ‚Investment’…Mehr zum Thema ‚Immobilien’…Mehr zum Thema ‚Grundstück’…

Beitrag

Gebäudeenergiegesetz : Kabinett beschließt GEG-Entwurf: Ölheizungen werden verboten

Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) sollte bereits im Januar erlassen werden, aber das Prozedere zieht sich. Mit Verspätung hat nun das Kabinett einen modifizierten Referentenentwurf gebilligt: Das Einbauverbot von Ölheizungen soll ab 2026 kommen, allerdings mit Einschränkungen. Mehr zum Thema ‚Klimaschutz’…Mehr zum Thema ‚Energie’…Mehr zum Thema ‚Gebäudesanierung’…

Beitrag

EBZ-Arbeitgeberattraktivitätsmodell: Von Wertschätzung bis Gehalt: Was die Wohnungswirtschaft attraktiv macht

Was macht Unternehmen der Wohnungswirtschaft zu attraktiven Arbeitgebern? Ein gutes Gehalt? Oder die Wertschätzung des Chefs? Die EBZ-Akademie hat aus den Ergebnissen einer Umfrage ein Arbeitgeberattraktivitätsmodell für Maßnahmen zur Mitarbeiterbindung und -rekrutierung entwickelt. Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Arbeitgeber’…Mehr zum Thema ‚Mitarbeiterbindung’…Mehr zum Thema ‚Mitarbeiterzufriedenheit’…Mehr zum Thema ‚Wohnungsunternehmen’…

Beitrag

Innovationsserie Teil 4: SmartInvoice: KI lässt Aktenberge schmelzen

Büroarbeit und Buchhaltung rauben Beschäftigten einen Großteil ihrer Arbeitszeit. Eine auf Künstlicher Intelligenz (KI) beruhende Software des Datenunternehmens Eucon verspricht Erleichterung. Mehr zum Thema ‚Startup’…Mehr zum Thema ‚PropTech’…Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Innovation’…

Beitrag

Unternehmen: Gerüchte um Aareon-Verkauf beflügeln Aktien der Aareal Bank

Mehr als Gerüchte sind es bislang nicht, dass der Immobilienfinanzierer Aareal Bank die Software-Tochter Aareon verkaufen will. „No comment“, erklärte das Unternehmen auf Nachfrage, was an den Medienberichten dran sei. Klar ist zum jetzigen Zeitpunkt nur: Die Aktien des MDax-Konzerns profitieren. Mehr zum Thema ‚Immobilienfinanzierung’…Mehr zum Thema ‚Unternehmen’…Mehr zum Thema ‚Börse’…

Beitrag

Rhein-Main-Gebiet : „Großer Frankfurter Bogen“: Potenzial von bis zu 200.000 Wohnungen

Der Zuzug nach Frankfurt ist ungebremst. Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir sieht Potenzial für 200.000 Wohnungen im Umland. Den Kommunen im Gebiet, das er „Großer Frankfurter Bogen“ nennt, hat er Geld und Unterstützung zugesagt, wenn sie bei der Erschließung helfen. Mehr zum Thema ‚Wohnungsbau’…Mehr zum Thema ‚Stadtentwicklung’…