Corona-Knick: Makler: Kaum Preisanstiege für Wohnungen und Bauland bis Herbst

Corona bremst den Preisanstieg bei Wohnimmobilien und Bauland aus. Bis Herbst dürften die Preise stabil bleiben, prognostizieren die Makler der Landesbausparkassen. Regional sind die Unterschiede allerdings groß. Der LBS-Immobilienpreisspiegel 2020 zeigt, wo sich der Kauf jetzt lohnt. Mehr zum Thema ‚Wohnimmobilien’…Mehr zum Thema ‚Immobilienpreis’…Mehr zum Thema ‚Coronavirus’…

Corona-Folge: Dämpfer auf hohem Niveau bei Bürovermietungen in den Metropolen

Die Büromärkte in den sieben deutschen Metropolen reagieren direkt auf die Coronakrise. Bereits jetzt sind die Vermietungen drastisch um mehr als ein Drittel zurückgegangen, wie die Halbjahreszahlen von German Property Partners (GPP) zeigen. Mit einem Nachholeffekt rechnen die Makler erst 2021. Mehr zum Thema ‚Gewerbeimmobilien’…Mehr zum Thema ‚Büroimmobilie’…Mehr zum Thema ‚Coronavirus’…Mehr zum Thema ‚Marktanalyse’…

Wegen der Coronakrise: Aus Zensus 2021 soll Zensus 2022 werden

Der EU-weite Zensus 2021 soll wegen der Coronakrise um ein Jahr verschoben werden. Darauf haben sich Bund und Länder Ende März geeinigt. Das Bundesinnenministerium macht sich wohl stark dafür. Die Verwalter sind erleichtert: Die Gebäude- und Wohnungszählung macht mehr Arbeit denn je. Mehr zum Thema ‚Wohnungsunternehmen’…Mehr zum Thema ‚Datenschutz’…Mehr zum Thema ‚Datenschutz-Grundverordnung’…

Erneuerbare Energien: In neuen Wohnhäusern wird zunehmend umweltschonend geheizt

Rund zwei Drittel der im Jahr 2019 neu gebauten Wohnhäuser werden mit erneuerbaren Energien beheizt – ganz oder teilweise und häufiger als im Jahr zuvor, wie das Statistische Bundesamt mitteilt. Besonders beliebt sind Wärmepumpen. Der Einsatz von Gas als Energiequelle sinkt zunehmend. Mehr zum Thema ‚Erneuerbare Energien’…Mehr zum Thema ‚Wohnimmobilien’…Mehr zum Thema ‚Heizung’…

In eigener Sache: DW-Expertengespräch: Weniger Technik, mehr Klimaschutz

Kaum Energieeinsparung trotz komplexer Gebäudetechnik – innovative Lösungen müssen her. GdW-Präsident Axel Gedaschko hat beim DW-Expertengespräch mit Vertretern aus Baustoffindustrie, Wissenschaft und Energieberatung über klimaneutrales Bauen und Modernisieren diskutiert. Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Neubau’…Mehr zum Thema ‚Klimaschutz’…

Investitionsfeindliches Umfeld: Branche zieht Bilanz: Bedarf liegt weiterhin über Neubau

Die Planungs- und Genehmigungsverfahren laufen zäh, Bauland ist knapp, die Baukosten teuer – und nun kommt noch die Coronakrise dazu. Die Wohnungsunternehmen investieren Rekordsummen in den Neubau und bezahlbare Mieten, doch es reicht nicht. Die Branche fordert ein Umdenken. Mehr zum Thema ‚Wohnungsunternehmen’…Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Mietwohnung’…Mehr zum Thema ‚Neubau’…Mehr zum Thema ‚Modernisierung’…Mehr zum Thema ‚Sanierung’…

Personalien im Juni: Wer kommt, wer geht? Gabriele Volz wird CEO der Commerz Real

Die Commerz Real bekommt mit Gabriele Volz wieder eine hauptamtliche Vorstandschefin (CEO). Christoph Holzmann wird Chief Operating Officer (COO) bei Union Investment Real Estate. Und Christian Petersohn bleibt bis 2025 Vorstandsvorsitzender der Wohnungsgenossenschaft Kleefeld-Buchholz. Mehr zum Thema ‚Immobilienwirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…Mehr zum Thema ‚Personalie’…

Europapolitik: EU-Ratspräsidentschaft: Das betrifft die Wohnungswirtschaft

Am 1. Juli übernimmt Deutschland turnusgemäß für ein halbes Jahr die EU-Ratspräsidentschaft. Auf der To-do-Liste der Bundesregierung stehen auch wohnungswirtschaftlich relevante Themen. Klimaschutz und Digitalisierung gehören für Kanzlerin Angela Merkel dazu. Ein Überblick. Mehr zum Thema ‚Europäische Union’…Mehr zum Thema ‚Wohnungswirtschaft’…